Startseite
> Ningbo im Überblick > Stadtpartnerschaft
Rouen(Frankreich)
2019-11-19 13:00Text Size: A A A

Rouen ist eine Hafenstadt im Nordwesten Frankreichs. Sie liegt an der Seine. Sie ist der Sitz der Präfektur des Departements Seine-Maritime und der Haute-Normandie.  

Für die Zeit ab etwa dem 9. bis 6. Jahrtausend v. Chr. lassen sich erste Spuren menschlicher Besiedlung nachweisen. Nachweis von Ackerbau und Viehzucht für die Zeit ab dem 5. Jahrtausend v. Chr.

Um 100 n. Chr. entsteht Gründung der Stadt Rotomagus durch die Römer. Seit dem 4. Jahrhundert ist die Stadt Bischofssitz (Amtzeit des ersten Bischofs Saint-Victrice von 385 bis 410).

Im Jahr 841 fand der erste Wikingerüberfall auf Rouen statt. Nachdem Rollon, der Anführer der Wikinger, die Stadt vom König von Frankreich Karl dem Dritten im Jahre 911 im Vertrag von Saint-Clair-sur-Epte erhalten hat, wird sie zur Hauptstadt des Herzogtums (franz. duché) Normandie.

Im Jahr 1066 wird England von Wilhelm dem Eroberer, Herzog der Normandie erobert. (Schlacht von Hastings)

1204, Eroberung von Rouen durch den französischen König Philipp-August.

Am 19. Januar 1419 während des Hundertjährigen Krieges eroberte Heinrich V. von England die Stadt Rouen und unterstellte die Normandie der britischen Krone. In diesem Zusammenhang wurde Jeanne d'Arc verurteilt und am 30. Mai 1431 verbrannt.

1449 wird Rouen durch Karl VII. für Frankreich zurückerobert.

1843 wird die Eisenbahnlinie Paris-Rouen eröffnet. Während des Deutsch-Französischen Krieges wird Rouen von der Preußischen Armee besetzt (von Dezember 1870 bis Juni 1871).

Im Zweiten Weltkrieg ist Rouen vom 9. Juni 1940 bis zum 15. August 1944 von Deutschland besetzt. In dieser Zeit fanden schwere Bombardierungen statt, die vor allem die Seine-Brücken und den Güterbahnhof Sotteville-lès-Rouen zum Ziel haben.


Kunst und Architektur
 
Kathedrale von Rouen
Die gotische Kirche L'église Saint-MaclouVictor Hugo hat die Stadt als Stadt der hundert Kirchtürme bezeichnet. Zahlreiche Bauwerke wurden durch die Bombardements während des 2. Weltkriegs zerstört.

Imposante gotische Basilika Saint-Ouen (130 m Länge).
Die gotische Kathedrale von Rouen inspirierte Claude Monet. Ihr Glockenturm ist 151 m hoch. Er wird von zwei weiteren Türmen flankiert, dem Turm Saint-Romain und dem Butterturm tour de beurre, der mit den Ablassbriefen der Fastenzeit bezahlt wurde.
Die gotische Kirche L'église Saint-Maclou.
Das Pest-Beinhaus 'L'aître Saint-Maclou
Der Justizpalast (Le Palais de Justice) ist das größte nichtsakrale gotische Gebäude Europas.
Die große astronomische Uhr (Le Gros Horloge) aus dem 14. Jahrhundert.
Eine weltweit einmalige Sammlung von Schmiedestücken (Werkzeuge und Schlösser) befindet sich im Museum "Le Secq des Tournelles".

 

【Drucken】 【Schließen】
Produced By 大汉网络 大汉版通发布系统